Einhand Dinghys Duisburg 10.Mai

Bei sonnigen 28° und böigem Südwestwind trafen sich diesmal 3 Tera, 3 Laser, ein Aero und ein Zero. Auch eine OK Jolle war auf dem See, hat sich aber noch nicht getraut mitzumachen.

Zunächst blieben wir auf dem Masurensee. Hier drehte der Wind recht stark und war sehr böig. Auf einem Up and Down mit kurzen und längeren Strecken ging es zunächst um das Depowern, also vor der Kreuz den Kicker dicht und die Cunningham und vor dem Downwind alles wieder lösen. Handlingtraining. Wichtig war es das Boot so grade zu fahren, wie es bei dem Wind möglich war. Dazu muss man sehr viel mit der Großschot arbeiten. Nachdem sich alle müde gefahren hatten fuhren wir zu dem Aero und dem Zero auf den Wolfsee. Johanna und Tom konnte ich dort super mit dem vom DUYC zur Verfügung gestellten Schlauchboot betreuen. Auf langen Kreuzschlägen versuchten wir gemeinsam die „Windkante zu finden“. Nächsten Dienstag geht es weiter mit dem Training. Man sieht schon erste Erfolge und scheinbar macht es immer noch viel Spaß in so einer unterschiedlichen Gruppe zu segeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.